Aktionsgruppe des Fachverbands Kinder, Jugend und Familie

Selbstverpflichtungserklärung Kinderschutz

Das Diakonische Werk Württemberg hat eine Erklärung zum Kinderschutz unterzeichnet. Über 60 Einrichtungen haben sich die Vereinbarung bisher zu eigen gemacht. Eva-Maria Armbruster, Stellvertreterin des Vorstandsvorsitzenden des Diakonischen Werks Württemberg, betonte. „Es ist ein Grundanliegen der Diakonie, Einrichtungen als Orte zu gestalten, in denen die Menschenfreundlichkeit Gottes spürbar wird! Der beste Schutz von Kindern sind eine klare Haltung der Mitarbeitenden und präventive Schutzkonzepte der Einrichtungen.“ weiter   

Hauswirtschaft: den ganzen Menschen im Blick

Für eine Stärkung der hauswirtschaftlichen Ausbildung in Baden-Württemberg spricht sich die Diakonie zum Welttag der Hauswirtschaft (21. März) aus. Mit ihrem JOBSTARTER plus-Projekt Oikos – Ausbildungsoffensive Hauswirtschaft    trägt sie bei zu einem Zugang zu diesem Beruf für aufstrebende Nachwuchskräfte, junge Menschen mit – auch sprachlichem – Unterstützungsbedarf und Berufsumsteigerinnen. „Professionelle Hauswirtschaft ist zentraler Bestandteil in unseren diakonischen Einrichtungen und bedeutet deutlich mehr als Kochen und Putzen“, sagt Oberkirchenrat Dieter Kaufmann, Vorstandsvorsitzender des Diakonischen Werks Württemberg. weiter   

Foto: Manfred E. Neumann

Jugenddiakoniepreis startet!

Jugendliche, die sich sozial in Baden-Württemberg engagieren, können sich ab sofort bis 30. Juni für den Jugenddiakoniepreis – den MachMit!-Award 2017 – bewerben. Die Diakonie in Württemberg, die Evangelische Jugend Baden, das Evangelische Jugendwerk in Württemberg und die Zieglerschen vergeben gemeinsam den Jugenddiakoniepreis für soziales Engagement. Sei es der Wunsch, mit Gleichgesinnten Sinnvolles zu tun, anderen Menschen zu helfen, sich in einem freiwilligen Jahr nach Schule oder Ausbildung zu orientieren, Neues kennenzulernen, … oder einfach, weil es Spaß macht, Gutes zu tun. weiter   

Das Gefühl etwas wert zu sein

Mohamed Hamo war Schneider, bevor er aus Syrien nach Deutschland flüchten musste. Jetzt kann er seinen Beruf wieder ausüben. Die evangelische Kirchengemeinde Sulz-Holzhausen hat eine Nähwerkstatt für Flüchtlinge eingerichtet. Am Mittwoch wurde sie eröffnet. Der Bischof der Evangelischen Landeskirche in Württemberg, Dr. h. c. Frank Otfried July, und der Vorstandsvorsitzende des Diakonischen Werks Württemberg, Oberkirchenrat Dieter Kaufmann, waren beim Start dabei und überreichten einen Zuschuss für die Arbeit. weiter   

Logo Hoffnung für Osteuropa
Logo von Brot für die Welt
  • Top 100 torrents
  • Limetorrents search cloud
  • Tv shows torrents